Zurück
  • Home
  • Afrika - Doppelbesteuerungsabkommen zwischen...

Afrika -...

Afrika - Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und einzelnen Staaten Afrikas

(GTAI) Es gibt 54 Länder in Afrika, doch nur mit 13 davon hat Deutschland bislang ein sog. Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) abgeschlossen. 

Zweck eines DBA zwischen zwei Staaten ist es – wie der Name schon nahelegt -, eine doppelte Besteuerung zu vermeiden. Erzielt eine natürliche oder juristische Person eines Landes ausländische Einkünfte, so soll sie nicht sowohl im Wohnsitz-/Sitzstaat (Ansässigkeitsstaat) als auch im Land der Einkunftserzielung (Quellenstaat) der Besteuerung unterliegen.

Doppelbesteuerungsabkommen basieren auf dem - im Jahr 2014 aktualisierten - OECD-Musterabkommen zur Vermeidung von Doppelbesteuerung von Einkommen und Vermögen (OECD-Model Tax Convention on Income and on Capital).

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach