Zurück
  • Home
  • Afrika zunehmend im Fokus der deutschen...

Afrika zunehmend im Fokus der...

Afrika zunehmend im Fokus der deutschen Wirtschaftspolitik

Accra (GTAI) - Auf dem German-African Business Summit (GABS) in Ghana diskutierten Wirtschaftsvertreter aus Deutschland und Afrika für drei Tage die Potenziale der wirtschaftlichen Zusammenarbeit.

Rund 650 deutsche und afrikanische Vertreter aus Wirtschaft und Politik trafen sich vom 11. bis 13. Februar 2019 in der ghanaischen Hauptstadt Accra auf dem German-African Business Summit (GABS). Die von der Subsahara-Afrika Initiative der deutschen Wirtschaft (SAFRI) organisierte Konferenz bot mit zahlreichen Diskussionsrunden und Workshops einen guten Einblick in die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und afrikanischen Ländern.

Das Gastgeberland Ghana war politisch mit dem Vize-Präsidenten Mahamudo Bawumia und mehreren Ministern vertreten. Von deutscher Seite haben Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sowie Thomas Bareiß, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, teilgenommen. 

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.:
Repräsentant: TBA
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Dr. Michael Blank

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach