Zurück
  • Home
  • Afrikanischer Freihandel eher Traum als...

Afrikanischer Freihandel eher...

Afrikanischer Freihandel eher Traum als Wirklichkeit

Nairobi (GTAI) - Eine pan-afrikanische Freihandelszone wäre eine feine Sache: Abbau von Zöllen, mehr Handel, größere Gewinne. Doch an der Umsetzung hapert es. 

Man stelle sich vor, Afrika mit seinen 1,2 Milliarden Konsumenten wäre ein gemeinsamer Markt ohne abschreckend hohe Zölle: Ein pan-afrikanischer Handel könnte aufblühen, ökonomische Gewinne könnten eingefahren werden. Schon in einer Anfangsphase wären das 16 Milliarden US-Dollar (US$) im Jahr, hat die Afrikanische Union (AU) ausgerechnet.

Die internationale Organisation, die 2002 die Nachfolge der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) angetreten hat, ist ein Zusammenschluss von 55 afrikanischen Staaten und möchte eine pan-afrikanische Kooperation auf allen Gebieten durchsetzen. An guten Ideen und Plänen fehlt es bislang nicht, an der konkreten Umsetzung schon.

Ratifizierung verläuft schleppend

Aber man ist auf dem Weg: Mitte März 2018 gab es in der ruandischen Hauptstadt Kigali einen afrikanischen Sondergipfel zu einer pan-afrikanischen Freihandelszone, der African Continental Free Trade Area (AfCFTA). Zur Unterschrift lag auch eine Erklärung zur Reise- und Wohnsitzfreiheit aus (Kigali Declaration and the Protocol on Free Movement of Persons, Right to Residence and Right to Establishment). Insgesamt unterzeichneten 44 AU-Mitglieder den konsolidierten Text der AfCFTA-Vereinbarung und 30 das "Protocol on Free Movement". Im Juli 2018 konnte die Zahl der AfCFTA-Unterschriften auf 49 erhöht werden.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach