Zurück
  • Home
  • Branche kompakt: Kenia investiert wenig in sein...

Branche kompakt: Kenia...

Branche kompakt: Kenia investiert wenig in sein Gesundheitssystem

Nairobi (GTAI) - Die Schere wird weiter: Wer in Kenia Geld hat, wird relativ gut versorgt, wer keines hat, muss erhebliche Nachteile in Kauf nehmen.

Marktchancen

PRIVATE KLINIKEN KÖNNEN SICH MODERNISIERUNG LEISTEN

Kenias Wirtschaft wächst: In diesem Jahr um 5,5 Prozent und auch für das nächste Jahr ist die Tendenz positiv. Das wirkt sich allerdings nicht auf die Investition in der Gesundheitswirtschaft aus. Insbesondere die öffentliche Versorgung ist schlecht. Weil viele Patienten in öffentlichen Gesundheitseinrichtungen nicht behandelt werden können, bewilligt der staatliche Versicherungsträger National Hospital Insurance Fund (NHIF) auch private Behandlungen. Vereinfacht dargestellt: Der Patient bekommt einen Gutschein und kann damit zu jeder privaten Klinik seiner Wahl gehen. Verlangt diese mehr Geld als der Gutschein hergibt, muss der Patient die Differenz aus eigener Tasche zahlen. Für den Privatsektor ist dies ein Bombengeschäft, mit dem er bis zu drei Viertel seiner Einnahmen erwirtschaften kann, schätzen Marktkenner.

Der Privatsektor kann grob in zwei Gruppen unterschieden werden: Rein private Kliniken, denen es zu allererst ums Geschäft geht, sowie Gesundheitseinrichtungen, die Glaubensgemeinschaften nahestehen oder sich einer sozialen Verantwortung verpflichtet fühlen. Zu letzterer Gruppe zählen zum Beispiel auch die beiden führenden Kliniken Kenias, das Aga Khan Hospital und das Nairobi Hospital, die zwar beide wirtschaftlich geführt werden und einen Gewinn abwerfen, diesen dann aber reinvestieren. Beide Einrichtungen leisten sich modernste Medizintechnik.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach