Zurück
  • Home
  • Branche kompakt: Südafrikas Automobilindustrie...

Branche kompakt: Südafrikas...

Branche kompakt: Südafrikas Automobilindustrie baut die Kapazitäten aus

Johannesburg (GTAI) - Südafrika forciert seine Kfz-Industrie weiter und hat bis 2035 ehrgeizige Ziele formuliert. Deutsche Autobauer und Zulieferer mischen kräftig mit.

Allgemeine Marktentwicklungen und -trends

REGIERUNG WILL 2018 NEUEN KFZ-MASTERPLAN VORSTELLEN

Südafrikas Regierung hat angekündigt, noch im Laufes des Jahres 2018 ein neues Förderprogramm für die lokale Kfz-Produktion bekanntzugeben. Der Automotive Masterplan für den Zeitraum 2020 bis 2035 wird das Automotive Production Development Programme (APDP) ablösen, das noch bis 2020 läuft. Der neue Masterplan soll auch Anreize für die lokale Herstellung von Nutzfahrzeugen wie Lkw und Busse schaffen.

Für die Weiterentwicklung der südafrikanischen Automobilindustrie wurden vorab bereits ehrgeizige Ziele formuliert. So soll der Anteil Südafrikas an der weltweiten Kfz-Produktion von derzeit rund 0,6 auf 1 Prozent steigen. Dadurch könnte bis 2035 ein Produktionsvolumen von rund 1,39 Millionen Fahrzeugen erreicht werden. Gleichzeitig soll sich die Beschäftigtenzahl in der Autobranche auf 224.000 verdoppeln. Den Anteil lokal gefertigter Komponenten will Südafrika von derzeit rund 38 auf 60 Prozent steigern.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach