Zurück
  • Home
  • China agiert in Afrika zielorientiert und flexibel

China agiert in Afrika...

China agiert in Afrika zielorientiert und flexibel

Shanghai (GTAI) - Chinas heutige Präsenz in Afrika ist Ausdruck seiner ziel- und projektorientierten Kooperationsstrategie mit dem Kontinent.

Chinas heutige Präsenz in Afrika entwickelte sich über Jahrzehnte, während Europa und Amerika den Kontinent zunehmend aus den Augen verloren. Nicht zuletzt dieser Tatsache verdankt Peking seine heutige Bedeutung. Dazu kommt eine langfristige, an die Verfolgung eigener Ziele geknüpfte Afrikastrategie. Ihr zugrunde liegt die wachsende Bedeutung des Kontinents basierend auf seiner auch im Rahmen multinationaler Gremien immer wichtigeren politischen Stimme, seinem Ressourcenreichtum sowie seines gewaltigen Bevölkerungswachstums.

Politische Grundlagen der Partnerschaft zwischen China und Afrika

Chinas Engagement hat im Laufe der Jahrzehnte wechselnde Ziele verfolgt. So war für die diplomatische Offensive in den 1950er Jahren ausschlaggebend, dass Afrika der Kontinent mit den meisten unabhängigen Staaten war. Und deren Stimmen benötigte die Volksrepublik im Kampf um diplomatische Anerkennung (gegenüber Taiwan) in verschiedenen Gremien auf dem internationalen Parkett.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach