Zurück
  • Home
  • Chinesisch-deutscher Mix mit Chancen in Westafrika

Chinesisch-deutscher Mix mit...

Chinesisch-deutscher Mix mit Chancen in Westafrika

Accra (GTAI) - Lohnt sich nicht, gibt es nicht aus chinesischer Perspektive. Selbst in den kleinen Staaten Westafrikas dehnen chinesische Unternehmen ihre Aktivitäten weiter aus.

Rahmenbedingungen und Trends

Chinas Engagement sticht in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten für die Staaten entlang der Westküste Afrikas heraus. Durch das Fallen der Rohstoffpreise zum Beispiel für Öl, Kupfer, Gold und Eisenerz kam es etwa ab 2015 zu einem deutlichen Nachlassen der ausländischen Investitionen. Die fehlenden Deviseneinnahmen aus dem Rohstoffexport drücken zudem auf die Staatsbudgets, weshalb auch Infrastrukturinvestitionen seitens der Regierungen nur noch vermindert durchgeführt werden können - es sei denn, ausländische Geberorganisationen wie die Weltbank oder private Investoren springen ein. Gerade Letztere halten sich jedoch zurück mit einem Engagement in Afrika. Dies hat auch mit dem generell schwierigen Umfeld für Investitionen zu tun, gekennzeichnet unter anderem durch politische Instabilität und ein hohes Maß an Korruption.

ZUNEHMENDES CHINESISCHES ENGAGEMENT

Die afrikanische Seite sieht die chinesischen Aktivitäten von daher positiv. Gleichwohl wird die teilweise mangelnde Qualität chinesischer Produkte und Leistungen bemängelt. In diesem Bereich hat es zuletzt allerdings deutliche Fortschritte gegeben. Das chinesische Engagement in Afrika ist geprägt durch Infrastrukturprojekte, die von der staatlichen China Eximbank in verschiedenen afrikanischen Ländern finanziert werden.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach