Zurück

FILDA 2017

FILDA 2017

Nachdem die letzte FILDA im Jahr 2015 stattfand, hatte das angolanische Wirtschaftsministerium die Messe im Jahr 2017 in Eigenregie organisiert und eine neue Örtlichkeit am Hafen gewählt. Ausstellern und Besuchern zur Folge ist die Veranstaltung etwas kleiner als in den Vorjahren gewesen und wurde relativ kurzfristig organisiert.

Nichtdestotrotz, wurde die Durchführung als positives Zeichen gewertet, da es im Jahr 2016 keine Messe gab. Es bestehen Planungen für 2018, wobei wir noch keine konkreten Daten haben. Seitens der Organisatoren besteht ein großes Interesse an einer offiziellen Teilnahme aus Deutschland im nächsten Jahr und nach bereits geführten Gesprächen, wird dies durch den Afrikaverein und VDMA ebenfalls unterstützt. Die Unternehmen haben hieran ein sehr großes Interesse.

Einen deutschen Gemeinschaftsstand gab es in diesem Jahr, im Gegensatz zu Vorjahren, nicht. Dennoch war es uns möglich mit den Veranstaltern einen Stand zur Repräsentation der deutschen Wirtschaft/ der offiziellen deutschen Organisationen zu verhandeln. Damit waren wir in der „deutschen Ecke“, zwischen den vier deutschen Ausstellern (Siemens, Krones, Bosch, Voith) platziert. In Absprache mit AUMA, BAFA, VDMA, Afrika-Verein und der deutschen Botschaft informierten wir die Besucher und hatten entsprechendes Informationsmaterial bereit. Es gab einen engen Austausch mit den deutschen Ausstellern, die ebenfalls auf die enge Zusammenarbeit zwischen dem Delegationsbüro in Angola und der AHK Südliches Afrika, die aktuell als Ansprechpartner für Angola zur Verfügung steht, hingewiesen wurden. Der deutsche Botschafter besuchte am Tag der Eröffnung den Stand und die deutschen Unternehmen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von mehreren hochrangigen Regierungsvertretern, nationaler sowie regionaler Ebene. Der Minister of State, Herr Manuel da Cruz Neto, war als offizieller Vertreter des Präsidenten vor Ort und besuchte in einem anschließenden Rundgang mit Medienbegleitung auch die „deutsche Ecke“.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach