Zurück
  • Home
  • Kenianische Verkäufe von neuen Kfz stürzen weiter...

Kenianische Verkäufe von...

Kenianische Verkäufe von neuen Kfz stürzen weiter ab

Nairobi (GTAI) - Kenias Markt für Neuwagen ist in einer Krise. Der Absatz geht immer weiter zurück und entwickelt sich konträr zu den Plänen der Regierung, die ausländische Hersteller dazu bewegen will, mehr CKD-Bausätze (completely knocked down) zu liefern und lokal montieren zu lassen. Dabei sieht die Regierung nur einen Ausweg aus der Luftverschmutzung vor allem in der Hauptstadt Nairobi: neuere Fahrzeuge.

Der Verkauf von Kfz-Neufahrzeugen hat 2017 seine im Jahr zuvor begonnene Talfahrt fortgesetzt und einen achtjährigen Tiefstand erreicht. Konnten 2015 noch rund 20.000 Neufahrzeuge verkauft werden, so waren es 2017 weniger als 11.000 Stück, meldet der kenianischen Verband der Automobilfirmen, die Kenya Motor Industry Association. Für den erneuten Absturz machen Händler die wegen des langen Wahlkampfes und der damit verbundenen Unsicherheiten angespannte ökonomische Lage in Kenia verantwortlich, aber auch die stark rückläufige Kreditvergabe aufgrund der staatlich gedeckelten Zinssätze.

Kaum noch Chancen auf Privatkredite

Der Kauf von Neufahrzeugen wird in Kenia in der Regel kreditfinanziert. Weil die Banken aber nicht mehr die Zinssätze nehmen können, die sie wollen, geben sie fast nur noch Kredite an erstrangige Großunternehmen. Kleine und mittelständische Unternehmen, aber Privatpersonen haben nur geringe Aussichten auf einen Kredit.

Nach Ansicht von Beobachtern verleiden aber auch eine Reihe von anderen Entwicklungen den Neuwagenkauf: Die kenianischen Straßen sind in einem miserablen Zustand. Tiefe Schlaflöcher und nicht markierte Tempohemmschwellen lassen sich vor allem bei Dunkelheit kaum ausmachen. Hinzu kommen andere Hindernisse, die oft genug dazu führen, dass ein Wagen bei der Fahrt mit dem Unterboden aufsetzt oder sich im schlimmsten Fall seine Front- oder Heckschürze beschädigt. Zudem gilt im kenianischen Straßenverkehr das Recht des Stärkeren. Ein verbeultes SUV ist da jedem Pkw-Neuwagen klar überlegen. Auch die Rücksichtnahme beim Parken ist ein unschönes Thema ebenso wie die Kriminalität. Fazit: Mit einem noch guten Gebrauchten hat man weniger Sorge.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach