Zurück
  • Home
  • Kenias Landwirtschaft im Wandel

Kenias Landwirtschaft im...

Kenias Landwirtschaft im Wandel

Nairobi (GTAI) - Die kenianische Landwirtschaft ist in einer Krise: Der Klimawandel, die Abholzung von Wäldern, schlecht gemanagte Böden und überweidete halbaride Gebiete führen zu ernstem Wassermangel. In fruchtbaren Gebieten mit halbwegs sicherem Niederschlag werden die Anbauflächen infolge der Erbteilung immer kleiner, durch Bebauung gehen weitere Parzellen für die Landwirtschaft verloren.

Staatspräsident Uhuru Kenyatta hat die Landwirtschaft mittlerweile zur Chefsache erklärt und will Kenia zu einem Selbstversorger aufbauen. In einem ersten Schritt hat er den Bau von 58 neuen Staudämmen für die künstliche Landbewässerung versprochen. Kritiker winken ab: Die Erfahrung habe gezeigt, dass kenianische Landwirte bei der Bewässerung und höheren Erntefolgen überfordert seien.

Laut kenianischer Presse erreichten Nahrungsmittelimporte 2017 rund 2,4 Milliarden US-Dollar (US$) - mehr als doppelt so viel wie im Jahr zuvor. Zu den Steigerungen haben vor allem Einfuhren von Grundnahrungsmitteln wie Mais und Zucker geführt, deren Import stark reglementiert ist.

Unzureichende Transportwege machen der Branche zu schaffen

Ein anderes Problem ist die Logistik, die Kenia seit Jahrzehnten nicht in den Griff bekommt: Beispielsweise vermeidbare Engpässe bei der Bereitstellung von Saatgut und Düngemitteln sowie bei Silokapazitäten für die Ernten. Weiterhin verrotten Feldfrüchte, weil sie nicht rechtzeitig verarbeitende Betriebe oder Kühlhäuser erreichen können.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach