Zurück
  • Home
  • Ruanda setzt auf kommerziellen Bergbau

Ruanda setzt auf...

Ruanda setzt auf kommerziellen Bergbau

Nairobi (GTAI) - Ein neues Gesetz bringt den ruandischen Bergbau zum Beben: Vorschriften sollen durchgesetzt, Zertifizierungen eingeführt und Steuern bezahlt werden - zulasten von Kleinbetrieben.

Ruanda will im Rahmen einer neuen Gesetzgebung artisanale Bergbaubetriebe (Kleinbergbau) aus dem Markt drängen und kommerziellen Unternehmen das Feld überlassen. Der Erlass wird Bergbaulizenzen künftig um das Zehnfache verteuern: auf circa acht Millionen US-Dollar (US$) für ein Abbaugebiet von maximal 49 Hektar, für einen Zeitraum von fünf Jahren. Weil sich Kleinbetriebe solche Gebühren schlichtweg nicht leisten können, sprechen Kritiker von einem De-Facto-Verbot des artisanalen Bergbaus.

Ende des Kleinbergbaus eingeläutet

Nach Angaben der Mining Association of Rwanda entfallen auf den Kleinbergbau etwa die Hälfte der vergebenen 523 Bergbaulizenzen. Das neue Gesetz würde tausende Minenarbeiter um ihre Existenz bringen. Das seitens der Regierung federführende Rwanda Mines Petroleum and Gas Board verteidigt derweil den Erlass: Man wolle Anreize für finanzkräftige Investoren schaffen, die mit modernen Abbaumethoden die Umwelt schonten (Stichwort: Abwasserentsorgung) und die Zahl von Unfällen reduzierten.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach