Zurück
  • Home
  • Senegal – Einfuhrverbot für Glühlampen

Senegal – Einfuhrverbot für...

Senegal – Einfuhrverbot für Glühlampen

Bonn (GTAI) – Seit 1. Januar 2018 ist die Einfuhr von Glühlampen in Senegal verboten. Dies gilt auch für deren Herstellung, Handel, Vertrieb und Verkauf. Eine Ausnahmegenehmigung kann für die Einfuhr von Halogenglühlampen für einen bestimmten Verwendungszweck erteilt werden.

Hingegen dürfen Energiesparlampen wie Linear- oder Kompaktleuchtstofflampen und LED-Leuchten in Senegal eingeführt und lokal hergestellt werden, vorausgesetzt, sie entsprechen den geltenden senegalesischen Normen. Als Nachweis hierfür ist ein Konformitätszeugnis vorzulegen.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach