Zurück
  • Home
  • Südafrika weiter mit zu niedrigem Wachstum

Südafrika weiter mit zu...

Südafrika weiter mit zu niedrigem Wachstum

Johannesburg (GTAI) - Südafrikas Wirtschaft ist im 1. Quartal 2018 zum Vorquartal um 2,6 und im zweiten um 0,7 Prozent geschrumpft. Ein moderater Zuwachs ist in Sicht. Strukturelle Hürden bleiben.

Für das Negativwachstum im 1. Quartal haben vor allem die südafrikanische Landwirtschaft mit -33,6 Prozent und mehr noch der Bergbausektor mit -10,3 sowie das verarbeitende Gewerbe mit -6,7 Prozent gesorgt. Im 2. Quartal konnten sich der Bergbausektor kräftig und die Industrie mäßig erholen. Im Agrarsektor gab es nochmals einen Rückgang von 29,2 Prozent. Negativ haben zudem der Handel und der Transportsektor abgeschnitten.

Technische Rezession

Bei einem Minuswachstum zweier Quartale in Folge ist das Kriterium einer sogenannten technischen Rezession erfüllt. Ob Südafrika damit in eine voll ausgebildete Rezession geraten ist, darf bezweifelt werden.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach