Zurück
  • Home
  • Tansania gilt als wirtschaftlich und politisch...

Tansania gilt als...

Tansania gilt als wirtschaftlich und politisch gefestigt

Eschborn (GIZ) - Seit seiner Unabhängigkeit hat sich Tansania politisch weitgehend stabil entwickelt und gilt als Hort des Friedens in einer Region, die durch zahlreiche Konflikte geprägt ist. Trotz konstanten wirtschaftlichen Wachstums zählt der Küstenstaat aber immer noch zu den ärmsten Ländern der Welt. Tansania ist seit längerem eines der wichtigsten Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Subsahara-Afrika.

Die Vereinigte Republik Tansania ist gut zweieinhalbmal so groß wie Deutschland. Im Norden gibt es gemeinsame Grenzen mit Kenia und Uganda, teilweise durch den größten See Afrikas verlaufend, den Viktoriasee. Im Nordwesten grenzt Tansania an Ruanda und Burundi, im Westen verläuft die Grenze zur Demokratischen Republik Kongo durch den Tanganjikasee. Im Südwesten grenzt das Land an Sambia und Malawi sowie im Süden an Mosambik. Zu den Nachbarstaaten bestehen gute Beziehungen, insbesondere zu den Mitgliedern der Ostafrikanischen Gemeinschaft (EAC). Der Grenzverlauf zu Malawi ist allerdings seit der Unabhängigkeit beider Länder umstritten, was vor dem Hintergrund vermuteter Rohstoffvorkommen immer wieder zu Konflikten führt.

In Tansania herrscht hauptsächlich tropisch-äquatoriales Klima, durch die jeweilige Höhenlage gibt es jedoch regionale Differenzen. In den Küstenregionen und auf den Inseln ist das Klima meist heiß und tropisch, ebenso rund um die Großen Seen. Größere Temperaturschwankungen weist das Zentralplateau mit trockenen und warmen Tagen und kühlen Nächten auf. Um den Kilimanjaro im Norden des Landes herrscht gemäßigtes Klima mit meist sehr kühlen Nächten.

Mehr als ein Viertel der Landesfläche sind als Schutzgebiete ausgewiesen, vier davon finden sich auf der UNESCO-Liste des Weltnaturerbes: die Ngorongoro Conservation Area (1979), der Serengeti National Park (1981), das Selous Game Reserve (1982) sowie der Kilimanjaro National Park (1987).

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach