Zurück
  • Home
  • Terminankündigung: German-African Business Summit...

Terminankündigung:...

Terminankündigung: German-African Business Summit (GABS) 2019

11. - 13. Februar 2019, Accra (Ghana) 

Der German-African Business Summit (GABS) ist Deutschlands bedeutendste Wirtschaftsveranstaltung auf dem afrikanischen Kontinent. Zum GABS treffen sich alle zwei Jahre führende Vertreter aus Wirtschaft und Politik in einer Wirtschaftsmetropole Afrikas, zuletzt 2017 in der kenianischen Hauptstadt Nairobi. Ziel des Gipfels ist es, die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Europas größter Volkswirtschaft und der am schnellsten wachsenden Weltregion zu diskutieren und zu fördern. Der GABS wird von der Subsahara-Afrika Initiative der deutschen Wirtschaft (SAFRI) organisiert und von dem SAFRI-Vorsitzenden Prof. Dr. Heinz-Walter Große, dem Vorstandsvorsitzenden der B. Braun Melsungen AG, geleitet.

Im Jahr 2019 findet der 3. German-African Business Summit vom 11. bis 13. Februar 2019 in Accra, Ghana, statt.

Zum GABS 2019 werden in Accra bis zu 750 deutsche und afrikanische Entscheider aus Wirtschaft und Politik erwartet um Partnerschaften zwischen Deutschland und Subsahara-Afrika zu vertiefen und Geschäftstrends und Marktchancen zu erkunden.

Mehr Informationen finden Sie fortlaufend aktualisiert unter www.safri.de/gabs.

Warum sollten Sie teilnehmen:

  • Sie erhalten Einblicke in aktuelle Entwicklungen und künftige Potenziale deutsch-afrikanischer Wirtschaftsbeziehungen.
  • Sie sammeln Informationen über die wirtschaftliche Entwicklung in Subsahara-Afrika, erkunden Sie konkrete Geschäftsmöglichkeiten, tauschen Sie sich zu Fragen der Finanzierung aus, und diskutieren Sie verschiedene Schwerpunktsektoren mit afrikanischen Partnern.
  • Sie vernetzen sich mit 750 hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft und Politik aus Deutschland und Subsahara-Afrika.

 

Subsahara-Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI)

Die Subsahara-Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI) wird partnerschaftlich getragen vom Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft, dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Unter der Regionalinitiative setzen sich die Träger gemeinsam für eine Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und den Ländern Subsahara-Afrikas ein.

Ziel der SAFRI ist die Förderung nachhaltiger und partnerschaftlicher Wirtschafts¬beziehungen zwischen Deutschland und Subsahara-Afrika. Durch die Bündelung von wirtschaftspolitischen Aktivitäten der SAFRI-Trägerorganisationen wird den Interessen der deutschen Wirtschaft in der Region und dem wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Austausch zwischen Deutschland und Afrika größeres Gewicht verliehen.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach