Zurück
  • Home
  • Wirtschaftsausblick - Angola (Juni 2019)

Wirtschaftsausblick - Angola...

Wirtschaftsausblick - Angola (Juni 2019)

Luanda (GTAI) - Trotz schwachen oder gar negativen Wachstums gibt es Möglichkeiten zu investieren. Angola hat weitgehende Maßnahmen ergriffen, um das Geschäftsklima zu verbessern.

 

 

Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet für 2019 und 2020 mit einem Realwachstum von 0,4 und 2,9 Prozent und damit mit einer moderaten Erholung. Die Economist Intelligence Unit (EIU) geht hingegen von wohl zu pessimistischen Rückgängen von jeweils 4,5 und 4,8 Prozent aus.

Hauptursache für die bestenfalls nur langsame Erholung ist zum einen der hohe Schuldendienst: Dieser verschlang allein 2018 rund 12,4 Milliarden US Dollar (US$). Das entspricht rund 12,6 Prozent des BIP. 2019 werden Schuldentilgung und Zinsen einen ähnlich hohen Betrag aufweisen. Ab 2020 ist mit einer Halbierung zu rechnen. Mit dem Schuldendienst geht eine Kürzung der staatlichen Ausgaben einher. Diese werden 2019 um rund 20 Prozent schrumpfen. Dabei ist der angolanische Staat mit seiner zentralen Rolle für den Konsum und Investitionen wichtigster Wachstumsmotor.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.:
Repräsentant: TBA
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Dr. Michael Blank

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach