Zurück
  • Home
  • Wirtschaftsausblick - Botsuana (November 2018)

Wirtschaftsausblick -...

Wirtschaftsausblick - Botsuana (November 2018)

Johannesburg (GTAI) - Die Wirtschaft in Botsuana zieht wieder an. Ohnehin ist das Land mit seinen hohen Einnahmen aus dem Diamantenexport finanziell gut aufgestellt. Die Diversifizierung stagniert.

Wirtschaftsentwicklung: Abbau von Kupfer und Kohle legt zu

In Botsuana ist für 2018 ein reales Wirtschaftswachstum von rund 4,4 Prozent zu erwarten. Im Vorjahr waren es 2,4 Prozent. Wichtiger Grund für die deutlich höhere Steigerungsrate ist der Umstand, dass die Schließung der staatlichen Kupfermine BCL im Oktober 2016 zum großen Teil 2017 in die volkswirtschaftliche Rechnung eingegangen ist und sich das Folgejahr rechnerisch positiv abhebt. Eine weitere Ursache liegt in den - vor den Wahlen im Oktober 2019 - gestiegenen Staatsausgaben. Bei hohen Finanzreserven und geringem Schuldenstand stellt das erwartete Haushaltsdefizit von 4,4 Prozent nur ein geringes Risiko dar.

Neben den gestiegenen Staatsausgaben, die ungefähr ab 2020 wieder zurückgefahren werden dürften, treten mittelfristig nachhaltige Faktoren für ein Wachstum von mehr als 4,5 Prozent auf den Plan. So gewinnt der Kupferabbau an Fahrt. Die Weltmarktpreise haben sich stabilisiert, zudem seien - so Experten - wegen der Umstellung einiger Megaminen vom Tage- auf den Untertagebau Rückgänge in der Weltproduktion zu erwarten. Ebenso wird der Kohleabbau für den (bescheidenen) Export und die Verstromung im Land zulegen. Womöglich wird der Abbau des Batterieminerals Mangan angeschoben. Im hochpreisigen Tourismus sind ebenso Zuwächse zu erwarten.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach