Zurück
  • Home
  • Wirtschaftsausblick - Ghana (Januar 2019)

Wirtschaftsausblick - Ghana...

Wirtschaftsausblick - Ghana (Januar 2019)

Accra (GTAI) - Im Jahr 2019 erwarten Experten in Ghana ein zufriedenstellendes Wirtschaftswachstum. Gleichwohl stagniert für viele deutsche Unternehmen das Geschäft.

Für 2019 prognostiziert Economist Intelligence Unit (EIU) ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 6 Prozent. Im darauffolgenden Jahr 2020 werden nur noch etwa 4,8 Prozent Zunahme erwartet. 6 Prozent erscheinen nicht schlecht, reichen aber bei einem Bevölkerungswachstum von jährlich mehr als 2 Prozent nicht aus, um die Lebensverhältnisse der Bevölkerung spürbar zu verbessern. Auch resultiert das BIP-Plus recht einseitig aus der Ölproduktion.

Wenig Dynamik herrscht bei den wichtigen Devisenbringern Gold und Kakao. Der Goldbergbau leidet unter dem niedrigen Weltmarktpreis für das Edelmetall und der Kakaosektor hat mit strukturellen Problemen zu kämpfen, die eine Ausdehnung des Anbaus behindern. Wirtschaftsvertreter aus den Bereichen Bau, Handel oder Industrie schätzen die Konjunkturlage zurückhaltend ein.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.: +260 (0)211 372 687
Repräsentant: Johannes Kurt
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Maximilian Butek

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach