Zurück
  • Home
  • Wirtschaftsausblick - Sudan (November 2018)

Wirtschaftsausblick - Sudan...

Wirtschaftsausblick - Sudan (November 2018)

Inhalt

  • Wirtschaftsentwicklung: Währungsabwertung schlägt stark zu Buche
  • Durchschreiten der Talsohle dürfte mindestens ein bis zwei Jahre dauern
  • Investitionen: Staatliche Projekttätigkeit belebt sich nach längerer Flaute
  • Konsum: Reale Stagnation bei sprunghaft steigenden Preisen
  • Außenhandel: Rückläufige Importe und Exporte zu erwarten

Einzelne Projekte in einem schwierigen Gesamtumfeld / Von Oliver Idem

Kairo (GTAI) - Die starke Abwertung der Landeswährung führt zunächst zu einem Inflationsschub in Sudan. Die Erwartungen für 2019 sehen verhalten aus.

Kontaktdaten

AHK Subsahara Afrika

Südafrika
Tel.: +27 (0)11 486 2775
www.germanchamber.co.za
Geschäftsführer: Matthias Boddenberg

Mosambik
Tel.: +258 2149 3260
Repräsentant: Dr. Friedrich Kaufmann
gefördert durch

Sambia
Tel.:
Repräsentant: TBA
gefördert durch

Angola
Tel: +244 - 946267525
www.angola.ahk.de
Delegierter: Ricardo Gerigk

Ghana
Tel: +233 302 631 681/2/
www.ghana.ahk.de
Delegierter: Dr. Michael Blank

Kenia
Tel: +254 20 66330-00
www.kenia.ahk.de
Delegierte: Maren Diale-Schellschmidt

Tansania
Tel: +255 754 309 150
Repräsentant: Dr. Jennifer Schwarz

Nigeria
Tel: +234 1 270 0746, 2700747
www.nigeria.ahk.de
Delegierter: Dr. Marc Lucassen

GTAI
Tel: +49 (0)228 24 993-288
www.gtai.de
Edith Mosebach